Adresse Hauptstandort
Hebebrandstraße 6
22297 Hamburg
info.hamburg-barmbek@nephrocare.com
Nephrologische Praxis
T 040 611860-10
T 040 611860-25
Psychotherapeutische Praxis
T 040 611860-50
T 040 611860-52
T 040 611860-53
Dialyse und Apherese
T 040 611860-21/22
T 040 611860-23/24
Anfahrt

Zur Google Maps Karte

Medizinische Informationen

Blutdruck

Die Blutdruckmessung alleine gehört schon zu den wichtigsten Untersuchungen zur Abklärung von Nierenerkrankungen. Denn nicht nur ein hoher Blutdruck kann die Nieren und andere Organe schädigen, auch Nierenerkrankungen führen fast stets zu erhöhten Blutdruckwerten.

Gemessen wird im Sitzen oder Liegen nach einer ausreichend langen Entspannungsphase. Der obere Wert zeigt dabei die Pumpleistung des Herzens, der untere Wert, wie groß der Widerstand der Blutgefäße ist.

24h-Blutdruckmessung

Eine Langzeit-Blutdruckmessung erfolgt in der Regel über einen Zeitraum von 24 Stunden. 

Hierbei wird dem Patienten eine Blutdruckmanschette an den Oberarm angelegt, die er dann einen Tag und eine Nacht tragen sollte. Natürlich kann die Manschette kurzzeitig (zum Beispiel zum Duschen oder Baden) abgenommen werden und später wieder angelegt werden. 

Mittels einem kleinen Computer wird tagsüber alle 20 Minuten und nachts jede Stunde der Blutdruck aufgezeichnet und gespeichert. Diese Untersuchung wird beispielsweise durchgeführt wenn die Blutdruckeinstellung weiter optimiert werden soll oder festgestellt werden muss ob überhaupt ein Bluthochdruck besteht.

Eine aktuelle Untersuchung (bei der eigentlich die Wirkung von Bluthochdruckmedikamenten untersucht werden sollte) hat festgestellt, daß 10-20% der Personen, die bereits mit einem Blutdruckmittel behandelt werden, eigentlich gar keines bräuchten. Der Blutdruck war nur bei den Arztbesuchen erhöht.

Umgekehrt hatten einige Patienten, die gut eingestellt schienen, nachts sehr hohe Blutdruckwerte und waren damit nicht ausreichend eingestellt. 

Die Langzeit-Blutdruckmessung als unbestechliches Messinstrument kann diese Fälle aufdecken. Sie hilft auch den Einnahmezeitpunkt der Medikamente optimal festzulegen.